LiveBillard

Schwimmen-Spielregeln

Spielziel

Das Spielziel im Schwimmen besteht darin, als letzter übrig zu bleiben und nicht unterzugehen.

Grundregeln

Gespielt wird mit einem Skatblatt, bestehend aus 32 Karten (vier Farben zu je acht Karten). Die Schwimmen-Karten besitzen unterschiedlich viele Punkte (Augen). Ass=11 Augen, Zehn=10 Augen, König=10 Augen, Dame=10 Augen, Bube=10 Augen. Neun, Acht, Sieben sind genau so viel wert wie drauf steht. Jeder Spieler erhält zu Beginn ein Fass mit der Punktzahl 3. In jeder Schwimmen-Runde, in der ein Spieler die wenigsten Punkte hat, sinkt sein Fass ein wenig und er verliert einen Punkt darauf. Hat er keine Punkte mehr auf seinem Fass, so schwimmt er. Verliert er anschließend noch einmal, so ist er abgesoffen und sein Fass mit Ihm.

Spielbeginn

Jeder Spieler erhält 3 Karten. Der Geber darf sich aussuchen, ob er seine drei Karten behalten, oder ob er drei andere Karten haben möchte. Im ersten Fall kommen drei neue Karten offen in die Mitte des Tisches, im zweiten Fall legt der Geber seine Karten offen hin und erhält drei neue Karten vom Stapel. Der Spieler links neben ihm beginnt dann das Spiel.

Spielzug

Der Spieler, der gerade an der Reihe ist, hat vier Möglichkeiten, um seinen Zug durchzuführen. Er kann eine seiner Karten mit einer Karte vom Tisch tauschen (bitte eine eigene Karte, auf die jeweilige zu tauschende Karte schieben), er darf alle drei Karten auf einmal tauschen (in dem Fall bitte alle Karten in der Mitte auf die eigenen schieben) oder er kann schieben (zum Schieben bitte das Paddel mit dem Pfeil nach links klicken), was bedeutet, dass er gar nichts macht und auf neue Karten wartet. Oder er kann ausmachen (dazu bitte den Anker 'werfen' bzw. klicken). Was auch immer er wählt, danach ist der nächste Spieler links von Ihm an der Reihe. Ausmachen bedeutet, dass jeder der Mitspieler noch ein einziges Mal an der Reihe ist. Sobald er wieder am Zug ist, wird die Runde automatisch abgerechnet. Sollten alle Spieler hintereinander "schieben", werden die drei Karten vom Tisch durch drei neue Karten aus dem Talon (Stapel) ersetzt.

Abrechnung und Punktezahl

Am Ende der Schwimmen-Runde werden alle Karten aufgedeckt und miteinander verglichen. Dabei gilt folgende Punktezählung für die Blätter: 3 Gleiche (z.b 7, 7, 7 o. Bube, Bube, Bube) = 30 1/2. Drei Asse ("Feuer") zählen am meisten und sind nicht schlagbar. Zudem verlieren alle anderen Spieler einen Punkt auf Ihrem Fass. Um die anderen Punkte zu ermitteln, werden jeweils die Karten der Farbe zusammengezählt, mit der man die höchstmögliche Punktzahl erhält.

Zusätzlich gilt

Haben mehrere Spieler die gleiche niedrigste Punktzahl, verlieren alle Spieler mit der niedrigsten Punktzahl einen Punkt auf dem Fass. Würden dadurch alle noch nicht abgesoffenen Spieler "absaufen", so zählt die gesamte Runde nicht.

Schnelles Rundenende

Sobald jemand "Feuer" (As, As, As) oder 31 Punkte hat, werden seine Karten automatisch hingelegt. Die Runde ist damit sofort zu Ende, und es wird entsprechend der eingestellten Regel abgerechnet. Wenn das bereits nach dem Geben passiert, wird die Runde sofort beendet, sobald der Startspieler seine Start-Karten gewählt hat.

Gewinner und Punktezählung

In jeder Schwimmen-Runde, in der man die wenigsten Punkte hat, verliert man einen Punkt auf seinem sinkenden Fass. Hat man keine Punkte mehr, so schwimmt man. Verliert man noch einmal, so ist man abgesoffen. Gewonnen hat der Spieler, der als letzter übrig bleibt. Für jede Runde, die man nicht verliert, erhält man einen Punkt pro Verlierer. Am Ende des Spiels erhält der Sieger zusätzlich einen Punkt pro noch vorhandenem Punkt auf seinem Fass.

Spielende

Wenn nur noch ein Spieler übrig ist, hat er gewonnen und die Schwimmen-Runde ist zu Ende.

Preisspiel

Wird der Spieltisch gebildet zahlen alle Spieler Ihren Einsatz (2,50 bzw. 5 Euro) ein. Der Gewinner erhält am Ende der Spielrunde 90% des Einsatzes gutgeschrieben. Sind Spieler nach Ende des letzten Spiels punktgleich wird der Gewinn auf die Spieler verteilt. Sollte einer der Spieler den Tisch vorzeitig verlassen, aus welchem Grund auch immer, verbleibt dessen Einsatz im Pot.

© 2018 EdenCity AG